Monatsarchiv: März 2012

Fascinating Womanhood Chapter 5

Da wir ja noch einen laaaangen Weg vor uns haben, möchte ich gerne ein bisschen Regelmäßigkeit in die ganze Chose hier bringen. Ich werde also (versuchen) jeden Sonntag ein neues Kapitel zusammenfassen.

Nun aber zum Wesentlichen:
Chapter 5: Admire him-Admire his manliness

Alleine den Titel zu lesen löst einen unwiderstehlichen Drang hysterisch zu kichern hervor. Bin ich die einzige, die Gaston aus „Die Schöne und das Biest“ vor Augen hat?

Da geht er hin, wie wohlgeraten!
Monsieur Gaston, ist er nicht toll! 
Schweig still, mein Herz, ich kann kaum atmen! *kicherkicherkicher*
Muss mich kurz sammeln…Ok, alles klar:

Zuerst einmal wird uns der Unterschied zwischen appreciaten und admiren erklärt: You appreciate a man for his true worth, whereas you admire him for his manliness. Hatt ich bisher eigentlich erwähnt, dass Helen Andelin gerne die Schlüsselwörter kursiv schreibt? Emphasis bitch!!!

Und ladies und gentleman, der blödeste Satz so far: Although admiration is all-important to a man, it isn´t something he can get for himself. Aua,aua,aua…. 
Hach es scheint mir, diese Kapitel ist ein echtes Highlight. 😀 Aber weiter im Text wir sind ja nich zu unserem Vergnügen hier!

Nun, HA klärt uns netterweise darüber auf, dass für einen Mann Bewunderung das wichtigste in einer Beziehung ist, es ist für ihn das, was Liebe in einer Beziehung für die Frau ist, und dass er in vielfacher Weise diese zu erwecken versucht. Wenn nun die Frau jenes nicht genug wertschätzt, ist er vulnerable to the attentions of another woman who begins to fill these needs. Es sei ja auch allgemein bekannt, dass Männer weniger wegen dem Sex fremdvögeln als vielmehr wegen der Bewunderung. An alle mitlesenden Männer: Könnt ihr das bestätigen?
Und die bösen Frauen mit den loose morals wissen das natürlich, daher ist der Mann easy prey.
Ich bin schockiert…

Und jetzt wirds hässlich. Sie erklärt uns, das Bewunderung gerade für Jungs das wichtigste überhaupt wäre, und dass sie ohne diese nicht in der Lage sind zu gesunden Menschen heranzuwachsen.
Ich denke wir alle haben mal so einen kleinen Prinzen kennengelernt, der seit seiner Geburt von seinem Umfeld zu hören bekommen hat, dass er die Krone der Schöpfung und der Mittelpunkt des Universums sei. Gerade diese Jungs haben es später unheimlich schwer, Kompromisse einzugehen und gesunde Beziehungen zu führen (gilt natürlich auch für Mädchen). Aber wir wissen ja auch dass gesunde Beziehungen nicht das sind, was hier angestrebt wird… 😀 Und versteht mich da nicht falsch, alle Kinder (Jungs UND Mädchen) brauchen ab und an mal Bestätigung, aber sie brauchen auch ein Gefühl für realistische Selbsteinschätzung, ansonsten fallen sie irgendwann derbe auf die Schnauze. HA fährt fort indem sie das Szenario des jungen Berufsanfängers zeichnet, der verzweifelt nach Bewunderung giert, da ihn (noch) niemand so recht ernst nehmen würde. Where can he find an uncritical listener and confidante? The cry of his soul is for admiration, and the woman who gives it to him is no less of an angel. Da würd ich zustimmen, unkritische Zuhörer, die jedem Wort begeistert applaudieren sind schwer zu finden. Zum Glück!


What to admire:
Wir müssen hier genau nach Vorgabe vorgehen, weil ein Mann nicht nur immer und überall Bewunderung braucht, sondern auch sehr picky bei den Dingen ist, in denen er bewundert werden will. Wenn wir nur sein gutes Aussehen oder seinen Charakter bewundern (also Dinge die auch eine Frau haben könnte), wird er bitter einttäuscht sein. Passt also gut auf, es müssen manly qualities sein:

-His masculine body
Ich glaube ganz ernsthaft, dass HA, nachdem sie diese Liste aufgestellt hat, masturbiert hat.
Da kommen so Sachen wie large hands,heavy jar und strong muscles vor, die von manly Aktivitäten kommen wie sports, managing difficult equipment, sawing logs, taming horses, plying a saw, wielding a hammer.
Ich kann nicht mehr! Taming horses! Hahahahaaaa! Die von ihnen geschätzte Autorin wälzt sich grade lachend auf dem Boden herum. So, geht wieder. Comedy gold!

-Masculine skills and abilities:
Taming horses? 😀 Nein, sie meint so männliche Berufe wie ARZT oder ANWALT oder VERTRETER! Grrr.

-Masculine Achievments
Befördert werden, oder eine Diskussion „gewinnen“, oder eine Meisterschaft gewinnen.
Männlich! *grunz*

-Masculine goals and dreams
Denke das muss nicht näher erklärt werden, sie weist aber nochmal darauf hin, dass es unter allen Umständen in einem männlichen Tätigkeitsfeld sein muss, um bewundert zu werden!
Also, wenn euer Mann gerne Bodenturner werden will könnt ihr ihn ruhig dafür auslachen…

-Masculine traits of character
Entscheidungsfreudig, standhaft, aggressiv. So ist ein richtiger Mann. Er ist ein Gentleman gegenüber Frauen und Kindern, und er begegnet den Widrigkeiten des Lebens mit manly courage *grunz* Ich habe irgendwie ein Problem mit dem Aggressivitätsding…

-Masculine role
Äärghs. Idiotische Verherrlichung des klassischen Familienoberhaupts, der seine Untergeb… ähhh seine Familie strongly but firmly führt. Kann ich echt so gar nix mit anfangen.

HA weist uns zusammenfassend NOCHMAL darauf hin, dass Bewunderung essentiell ist (habens ja schon kapiert) und dass wenn man ihn permanent bewundert, he will turn to you again and again for the comfort your companionship gives him. Juhu.

Discovering things to admire:
Man soll ihm zuhören, an ihn denken und ihn beobachten. Wahnsinn, da wär ich alleine nie drauf gekommen! Aber wie höre ich einem Mann richtig zu? Ich weiß nur wie man Frauen zuhört, aber das sind ja auch keine richtigen Menschen im Vergleich zu Männern…. 
Hilfe ist schon unterwegs:


How to listen to a man:
Aua! If he is talking about religions, politics or world events don´t follow the conversation so closely that you fail to appreciate the man talking. And don´t become so wound up in the subject that you form strong opinions which lead to arguments. […]
If you cannot comprehend all of what he says, do not let this lull you to sleep. Du hast eine Aufgabe, Frau! In fact, you can safely guess that if he deliberately talks over your head, he is doing so only to arouse your admiration. 
Argh!! Was ist das denn bitte für eine Scheiße? Wenn Frau Andelin sich einreden mag, dass ihr Mann ihre Bewunderung wecken will, wenn er sie respektlos behandelt und sie ihn dafür mit praise überschüttet, ok. Aber das als die letzte Beziehungswahrheit zu verkaufen ist…grrrr. 

Du brauchst auch nicht alles verstehen (du dummes kleines Ding), weil ein Mann es selten merkt, wenn das der Fall ist. Und wenn er´s merkt isset ihm egal. -.-
Echt Jungs, ihr kommt hier nicht gut weg….

Wir lernen nun Alice und Jim kennen. Alice ist die perfekte Zuhörerin, von der wir eine Menge lernen können. Sie ist nämlich die einzige, die WEISS das Jims Erfolg im Beruf sich auf seine Intelligenz und seine Ideen stützt und nicht, wie alle anderen (!!!) sagen, auf Glück. Sie hört ihm immer zu, wenn er manisch von seinen Ideen schwafelt und ist die einzige, die diese bewundert. Wahrscheinlich aus gutem Grund. She sits there and admires not his words, nor his ideas, but his manliness. *seufz* Kurz gesagt: Alice ist ganz schön blöd.

Nun, werdet ihr euch fragen, WIE drücke ich denn Bewunderung richtig aus?

1)Be sincere
Die Bewunderung muss von Herzen kommen, weil Männer natürlich sofort Schmeichelei erkennen und als minderwertig gegenüber echter Bewunderung einstufen. Richtig…

2)Be specific
Don´t say,for example: „You are such a manly sort of man.“ He may say: „How? In what way do you think I´m manly?“ If you can´t think of a quick answer it could be embarassing. ROFL, In der Tat!

Leserbriefe:

Eine Frau berichtet, dass sie 27 Jahre lang nicht wusste, was ihr Mann für Pläne und Träume hatte. Bis sie FW gelesen hat! Nun spricht sie offenbar manchmal mit ihm! Unglaublich!

Zwei andere berichten, dass sie erst ihrem Mann nicht sagen konnten, was er für tolle Muskeln etc. habe, ohne hysterisch zu kichern (Ich weiß was ihr meint). Aber das hat sich natürlich gelegt!

Eine berichtet, dass ihre Ehe oft schwer war, weil ihr Mann elf von fünfzehn Jahren Alkoholiker war/ist. Und sie sagt, sie weiß auch, dass sie schuld daran war, weil sie manchmal gemein zu ihm war, wenn er gesoffen hatte. Guter Gott! 
Sie hatte sich sogar in jemand anderes verliebt und wollte für ihn ihren Mann verlassen, weil alles so furchtbar für sie war. Aber natürlich, nachdem sie FW gelesen hatte war alles tutti, alle Verletzungen  vergessen und er war wieder verliebt in sie wie am ersten Tag. Ich frage mich ob sie noch manchmal an den anderen Mann denkt…

Zum Schluß bekommen wir noch einen fürchterlichen Kalenderblattspruch präsentiert, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:
The center of a woman´s happiness in marriage is to be loved, 
but the center of a man´s is to be admired.

Puuuuh. Das war heftig. Permanente Beweihräucherung von Männern, ja? Weil sie es ja auch verdient haben, immer und es brauchen, immer. Würde ich tatsächlich glauben, was die Frau mir hier erzählt, wäre der letzte Faden meiner Heterosexualität dahin. Ich könnte mich nicht dazu bringen jemanden zu lieben, der so eitel und dumm ist. Selbst wenn er tolle Muskeln hätte und Pferde zähmen könnte. Aber zum Glück weiß ich als unverheiratete promiskuitive Frau mit loser Moral und männlichen Freunden, die mich als gleichwertig betrachten über Männer Bescheid. Besser als Frau Andelin möchte ich behaupten. 😉

Bis zum nächsten Mal, wenn er heißt Chapter 6 – Make him Number one 

Edit: Die permanente Bewunderung dürfte dann ungefähr SO aussehen:

Advertisements

Fascinating Womanhood Chapter 4

Bringen wir´s hinter uns:

Chapter 4: Appreciate him – Look to his better side

In diesem Kapitel lernen wir, wie man sich seinen Ehemann schönredet und dass alle Fehler die er hat davon kommen, dass er nicht gewertschätzt wird. Nee, echt jetzt.

Wir lernen, dass wahre Liebe drei Augen hat. Eines, dass seine Fehler nicht wahrnimmt, eines welches ihn so sieht, wie es die Welt tut. Und das dritte und wichtigste sieht und wertschätzt ihn so wie es niemand sonst tut, dieses ist das wichtigste für eine gute Ehefrau.

Das klingt jetzt erstmal ganz hübsch, aber wir werden erfahren, dass Auge 1 und Auge 3 quasi ein und dasselbe sind/sein sollen.

Dazu sollen wir erstmal Werte entwickeln, bestimmen, was wir in einem Mann suchen.
Das ist jetzt ein bisschen blöd, wenn man bedenkt, dass das Buch davon ausgeht, dass wir (wie jede gute Frau) bereits verheiratet SIND!

Also, What to appreciate:

1. Character:
Wir werden angewiesen, bei unserem Mann nach Charakterstärken wie Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Güte und Liebe zu suchen.
For a review what basic character consists of, refer to Chapter 16 – „A worthy character“
(Ehrlich jetzt, FW? Du hältst deine Leserinnen, erwachsene Frauen, für so dermassen bescheuert, dass sie nicht in der Lage sind einen guten Charakter auszumachen? Hmmmmpf.)

2. Intelligence
Klar, wie wir alle wissen gibt es kaum etwas sexieres als einen schlauen Mann. Und unserer ist auf jeden Fall schlau, wir müssen nur lange genug danach suchen: To appreciate a man´s intellectual features, consider his education, knowledge, good judgement, and creative skills of imagination.  
Or, he may have a special talent in math, science, sales or the arts. A man need not be well educated, however, to have intellectual gifts. High intelligence has been found[…]often among the most humble. When a woman is alert enough to perceive it, and believe it (!!!),she can magnify the intelligent gifts within him.   
WTF??? Und wenn er strunzdumm ist, ist das jetzt meine Schuld, weil ich nicht fest genug daran glaube dass er eigentlich ein schlaues Kerlchen ist? Ich geh kaputt!

3. What he does for you
 Wir sollen die kleinen Dinge die er für uns tut wertschätzen, z.B. wenn er die Einkäufe reinträgt,unsere Tür öffnet (häh? Da steht tatsächlich nur „opens your door„Also ich freue mich immer wenn mein Mann grundlos Türen öffnet!:D), sich an deinen Geburtstag erinnert (Also bitte! „Hey Schatz, erinnerst du dich, letztes Jahr um diese Zeit, als die ganzen Leute da waren und ich Geschenke bekommen habe? Das war mein Geburtstag“ ), oder uns auch mal anruft.
Aim low and you won´t be disappointed…
Auch Basics wie sich um die Kinder zu kümmern oder mal was im Haus zu reparieren sollen besonders gewertschätzt werden, auch wenn es seine Pflichten seien. Ist ja auch an sich nix falsches dran, aber irgendwie glaub ich nicht dass das auf Gegenseitigkeit beruht, daher hinterlässt es einen faden Nachgeschmack. Auch soll man ihn dafür wertschätzen dass er Möbel kauft, und dass er einen nicht in Lumpen rumlaufen lässt und dass man Geld bekommt um Lebensmittel zu kaufen. Hmja.
Auch solle man wertschätzen, dass er die Brötchen verdient, wie wir ja bereits wissen ist für Helen Andelin ja berufstätig sein ein Schicksal schlimmer als der Tod. Daher sollten wir uns an den Gründungseltern Amerikas ein Beispiel nehmen, wo die bloße Existenz des Mannes gewertschätzt wurde. Und dass er sein eigenes Essen angebaut hat („grow his own food“ Das sind nicht meine Worte! :D) und die Familie beschützt und ein Haus gebaut etc. Also, klar, die „bloße Existenz“..
Zudem hat er alles ganz,ganz alleine gemacht, während sich die nutzlosen Frauen anne Füße gespielt haben! Ich darf mich wiederholen: Hmmmpf!

So, was ist denn nun wenn es nichts zu wertschätzen gibt? Ich find es unfassbar lustig, dass es da tatsächlich ein ganzes Unterkapitel zu gibt 😀

1. Have faith in his worth: Ohje, ohjeeeeeeee: You can,in fact, transform a man from an apparently stupid,weak, lazy, cowardly, unrighteous man into a determined,energetic, true and noble one. 
Often a man is at heart a worthy person and only needs for you to suggest that his life does not do justice to his true character. 
 Nein. Das funktioniert nicht. Jemand mit nem Scheißcharakter wird nicht besser, bloß weil man an ihn glaubt. Das ist Disney-Kacke. Es ist viel wahrscheinlicher, dass er durch permanentes Beweihräuchern in seinen Fehlern bestärkt wird und der Meinung ist, es wäre jemand anderes Schuld, dass er nix gebacken kriegt. Und ratet mal wer dass dann sein wird… Richtig.

2. Go back into the past: 
Wenn man ihn daran erinnere, dass er mal Tolles geleistet habe, gebe ihm das neuen Antrieb. Ich würde eher vorhersagen, dass es ihn noch mehr deprimiert, weil er ist dann wahrscheinlich keine knackige 25 mehr, und manche Zeitfenster schließen sich halt. Aber wenigstens hat sich dann die Frau die schönen Erinnerungen nochmal präsent gemacht….

3. Look for virtues beneath his faults.
Welche da wären:
a) Obnoxious 
Und zwar nicht ein bisschen, nein, …so obnoxious that his own children run from him. Oh weh.
Wer ist schuld? Du, du blöde Kuh, die du ihn nicht so wertschätzt wie er es verdient! Das steht da tatsächlich so: When a man of quality, with a good self-image, is not fully appreciated by his wife he can become difficult to live with. That´s all.

b) Moody
Das liege nur daran, dass er sich hohe und edle Ziele steckt, die er (noch) nicht erreicht. Sie gibt da doch tatsächlich Abraham Lincoln als Beispiel…

c) Forgetful,Negligent,Thoughtless
Da bin ich ja gespannt, ich hab so eine Ahnung… Nee, dachte sie würde wieder darauf hinweisen, dass man erst FW leben solle usw. Aber nein, man soll es einfach so hinnehmen, Einstein sei auch so gewesen. Wahrscheinlich denkt Schatzi grad mal wieder über kalte Fusion nach…

d) Negligent at home
Ja pfff. Dann macht er halt nix im Haus. Aber doch nur, weil er seine gesamte Zeit in seine Karriere steckt! Damit du es schön hast! Deswegen ist er auch bis nachts um 3 in „Besprechungen“… Aber ich schweife ab.

Leserbriefe!

Hihi, einer ist besonders witzig (und ein bisschen verstörend). Er spricht von der Nachbarin einer Freundin einer Bekannten, die jedesmal wenn ihr Mann mit seinem Gehaltsscheck nach Hause kam, ihm Honig um den Bart gestrichen habe und schnurstracks zu den Kindern gelaufen ist um ihnen den Scheck unter die Nase zu halten und ihnen vorzurechnen, was jetzt alles mit dem Geld, was ihr Vater verdient hat, gekauft würde. JEDESMAL. (Now Jane,this means you can have a new pair of shoes)
Echt, ist ja im Prinzip latte, was ihr für Dom-Sub-Spielchen habt, aber lasst um Himmels willen die Kinder da raus! Kinder sollen sich nicht dafür bedanken müssen, dass ihre Eltern für sie sorgen! Das sind Selbstverständlichkeiten. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Kinder mit 18 aus dem Haus waren und danach nur noch Weihnachten angerufen haben… Aber naja.

Die anderen sind nicht weiter erwähnenswert…

So,das wars mal wieder für heute.
Freut euch schonmal auf nächstes Mal, wenn es heißt Admire his manliness. Hihi, das wird ein Spaß! Bis demnächst