Fascinating Womanhood Chapter 5

Da wir ja noch einen laaaangen Weg vor uns haben, möchte ich gerne ein bisschen Regelmäßigkeit in die ganze Chose hier bringen. Ich werde also (versuchen) jeden Sonntag ein neues Kapitel zusammenfassen.

Nun aber zum Wesentlichen:
Chapter 5: Admire him-Admire his manliness

Alleine den Titel zu lesen löst einen unwiderstehlichen Drang hysterisch zu kichern hervor. Bin ich die einzige, die Gaston aus „Die Schöne und das Biest“ vor Augen hat?

Da geht er hin, wie wohlgeraten!
Monsieur Gaston, ist er nicht toll! 
Schweig still, mein Herz, ich kann kaum atmen! *kicherkicherkicher*
Muss mich kurz sammeln…Ok, alles klar:

Zuerst einmal wird uns der Unterschied zwischen appreciaten und admiren erklärt: You appreciate a man for his true worth, whereas you admire him for his manliness. Hatt ich bisher eigentlich erwähnt, dass Helen Andelin gerne die Schlüsselwörter kursiv schreibt? Emphasis bitch!!!

Und ladies und gentleman, der blödeste Satz so far: Although admiration is all-important to a man, it isn´t something he can get for himself. Aua,aua,aua…. 
Hach es scheint mir, diese Kapitel ist ein echtes Highlight. 😀 Aber weiter im Text wir sind ja nich zu unserem Vergnügen hier!

Nun, HA klärt uns netterweise darüber auf, dass für einen Mann Bewunderung das wichtigste in einer Beziehung ist, es ist für ihn das, was Liebe in einer Beziehung für die Frau ist, und dass er in vielfacher Weise diese zu erwecken versucht. Wenn nun die Frau jenes nicht genug wertschätzt, ist er vulnerable to the attentions of another woman who begins to fill these needs. Es sei ja auch allgemein bekannt, dass Männer weniger wegen dem Sex fremdvögeln als vielmehr wegen der Bewunderung. An alle mitlesenden Männer: Könnt ihr das bestätigen?
Und die bösen Frauen mit den loose morals wissen das natürlich, daher ist der Mann easy prey.
Ich bin schockiert…

Und jetzt wirds hässlich. Sie erklärt uns, das Bewunderung gerade für Jungs das wichtigste überhaupt wäre, und dass sie ohne diese nicht in der Lage sind zu gesunden Menschen heranzuwachsen.
Ich denke wir alle haben mal so einen kleinen Prinzen kennengelernt, der seit seiner Geburt von seinem Umfeld zu hören bekommen hat, dass er die Krone der Schöpfung und der Mittelpunkt des Universums sei. Gerade diese Jungs haben es später unheimlich schwer, Kompromisse einzugehen und gesunde Beziehungen zu führen (gilt natürlich auch für Mädchen). Aber wir wissen ja auch dass gesunde Beziehungen nicht das sind, was hier angestrebt wird… 😀 Und versteht mich da nicht falsch, alle Kinder (Jungs UND Mädchen) brauchen ab und an mal Bestätigung, aber sie brauchen auch ein Gefühl für realistische Selbsteinschätzung, ansonsten fallen sie irgendwann derbe auf die Schnauze. HA fährt fort indem sie das Szenario des jungen Berufsanfängers zeichnet, der verzweifelt nach Bewunderung giert, da ihn (noch) niemand so recht ernst nehmen würde. Where can he find an uncritical listener and confidante? The cry of his soul is for admiration, and the woman who gives it to him is no less of an angel. Da würd ich zustimmen, unkritische Zuhörer, die jedem Wort begeistert applaudieren sind schwer zu finden. Zum Glück!


What to admire:
Wir müssen hier genau nach Vorgabe vorgehen, weil ein Mann nicht nur immer und überall Bewunderung braucht, sondern auch sehr picky bei den Dingen ist, in denen er bewundert werden will. Wenn wir nur sein gutes Aussehen oder seinen Charakter bewundern (also Dinge die auch eine Frau haben könnte), wird er bitter einttäuscht sein. Passt also gut auf, es müssen manly qualities sein:

-His masculine body
Ich glaube ganz ernsthaft, dass HA, nachdem sie diese Liste aufgestellt hat, masturbiert hat.
Da kommen so Sachen wie large hands,heavy jar und strong muscles vor, die von manly Aktivitäten kommen wie sports, managing difficult equipment, sawing logs, taming horses, plying a saw, wielding a hammer.
Ich kann nicht mehr! Taming horses! Hahahahaaaa! Die von ihnen geschätzte Autorin wälzt sich grade lachend auf dem Boden herum. So, geht wieder. Comedy gold!

-Masculine skills and abilities:
Taming horses? 😀 Nein, sie meint so männliche Berufe wie ARZT oder ANWALT oder VERTRETER! Grrr.

-Masculine Achievments
Befördert werden, oder eine Diskussion „gewinnen“, oder eine Meisterschaft gewinnen.
Männlich! *grunz*

-Masculine goals and dreams
Denke das muss nicht näher erklärt werden, sie weist aber nochmal darauf hin, dass es unter allen Umständen in einem männlichen Tätigkeitsfeld sein muss, um bewundert zu werden!
Also, wenn euer Mann gerne Bodenturner werden will könnt ihr ihn ruhig dafür auslachen…

-Masculine traits of character
Entscheidungsfreudig, standhaft, aggressiv. So ist ein richtiger Mann. Er ist ein Gentleman gegenüber Frauen und Kindern, und er begegnet den Widrigkeiten des Lebens mit manly courage *grunz* Ich habe irgendwie ein Problem mit dem Aggressivitätsding…

-Masculine role
Äärghs. Idiotische Verherrlichung des klassischen Familienoberhaupts, der seine Untergeb… ähhh seine Familie strongly but firmly führt. Kann ich echt so gar nix mit anfangen.

HA weist uns zusammenfassend NOCHMAL darauf hin, dass Bewunderung essentiell ist (habens ja schon kapiert) und dass wenn man ihn permanent bewundert, he will turn to you again and again for the comfort your companionship gives him. Juhu.

Discovering things to admire:
Man soll ihm zuhören, an ihn denken und ihn beobachten. Wahnsinn, da wär ich alleine nie drauf gekommen! Aber wie höre ich einem Mann richtig zu? Ich weiß nur wie man Frauen zuhört, aber das sind ja auch keine richtigen Menschen im Vergleich zu Männern…. 
Hilfe ist schon unterwegs:


How to listen to a man:
Aua! If he is talking about religions, politics or world events don´t follow the conversation so closely that you fail to appreciate the man talking. And don´t become so wound up in the subject that you form strong opinions which lead to arguments. […]
If you cannot comprehend all of what he says, do not let this lull you to sleep. Du hast eine Aufgabe, Frau! In fact, you can safely guess that if he deliberately talks over your head, he is doing so only to arouse your admiration. 
Argh!! Was ist das denn bitte für eine Scheiße? Wenn Frau Andelin sich einreden mag, dass ihr Mann ihre Bewunderung wecken will, wenn er sie respektlos behandelt und sie ihn dafür mit praise überschüttet, ok. Aber das als die letzte Beziehungswahrheit zu verkaufen ist…grrrr. 

Du brauchst auch nicht alles verstehen (du dummes kleines Ding), weil ein Mann es selten merkt, wenn das der Fall ist. Und wenn er´s merkt isset ihm egal. -.-
Echt Jungs, ihr kommt hier nicht gut weg….

Wir lernen nun Alice und Jim kennen. Alice ist die perfekte Zuhörerin, von der wir eine Menge lernen können. Sie ist nämlich die einzige, die WEISS das Jims Erfolg im Beruf sich auf seine Intelligenz und seine Ideen stützt und nicht, wie alle anderen (!!!) sagen, auf Glück. Sie hört ihm immer zu, wenn er manisch von seinen Ideen schwafelt und ist die einzige, die diese bewundert. Wahrscheinlich aus gutem Grund. She sits there and admires not his words, nor his ideas, but his manliness. *seufz* Kurz gesagt: Alice ist ganz schön blöd.

Nun, werdet ihr euch fragen, WIE drücke ich denn Bewunderung richtig aus?

1)Be sincere
Die Bewunderung muss von Herzen kommen, weil Männer natürlich sofort Schmeichelei erkennen und als minderwertig gegenüber echter Bewunderung einstufen. Richtig…

2)Be specific
Don´t say,for example: „You are such a manly sort of man.“ He may say: „How? In what way do you think I´m manly?“ If you can´t think of a quick answer it could be embarassing. ROFL, In der Tat!

Leserbriefe:

Eine Frau berichtet, dass sie 27 Jahre lang nicht wusste, was ihr Mann für Pläne und Träume hatte. Bis sie FW gelesen hat! Nun spricht sie offenbar manchmal mit ihm! Unglaublich!

Zwei andere berichten, dass sie erst ihrem Mann nicht sagen konnten, was er für tolle Muskeln etc. habe, ohne hysterisch zu kichern (Ich weiß was ihr meint). Aber das hat sich natürlich gelegt!

Eine berichtet, dass ihre Ehe oft schwer war, weil ihr Mann elf von fünfzehn Jahren Alkoholiker war/ist. Und sie sagt, sie weiß auch, dass sie schuld daran war, weil sie manchmal gemein zu ihm war, wenn er gesoffen hatte. Guter Gott! 
Sie hatte sich sogar in jemand anderes verliebt und wollte für ihn ihren Mann verlassen, weil alles so furchtbar für sie war. Aber natürlich, nachdem sie FW gelesen hatte war alles tutti, alle Verletzungen  vergessen und er war wieder verliebt in sie wie am ersten Tag. Ich frage mich ob sie noch manchmal an den anderen Mann denkt…

Zum Schluß bekommen wir noch einen fürchterlichen Kalenderblattspruch präsentiert, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:
The center of a woman´s happiness in marriage is to be loved, 
but the center of a man´s is to be admired.

Puuuuh. Das war heftig. Permanente Beweihräucherung von Männern, ja? Weil sie es ja auch verdient haben, immer und es brauchen, immer. Würde ich tatsächlich glauben, was die Frau mir hier erzählt, wäre der letzte Faden meiner Heterosexualität dahin. Ich könnte mich nicht dazu bringen jemanden zu lieben, der so eitel und dumm ist. Selbst wenn er tolle Muskeln hätte und Pferde zähmen könnte. Aber zum Glück weiß ich als unverheiratete promiskuitive Frau mit loser Moral und männlichen Freunden, die mich als gleichwertig betrachten über Männer Bescheid. Besser als Frau Andelin möchte ich behaupten. 😉

Bis zum nächsten Mal, wenn er heißt Chapter 6 – Make him Number one 

Edit: Die permanente Bewunderung dürfte dann ungefähr SO aussehen:

Advertisements

5 responses to “Fascinating Womanhood Chapter 5

  • puzzlestuecke

    Hast du mal nachgeschaut, ob am Ende des letzten Kapitels "Bäm, alles SATIRE, ihr Hornochsen!" oder so steht…?

  • Maren

    Das war das erste was ich gemacht hab. Traurigerweise: Nein.

  • Anonymous

    Also ehrlich Maren, ich bewundere dich dafür, dass du solchen Schrott wegsteckst. "And don´t become so wound up in the subject that you form strong opinions which lead to arguments."Welche Pillen hat die Alte eingeworfen?! Jedenfalls nicht die richtigen … lg Syzygy

  • Anonymous

    Da bekommt man ja Krämpfe beim Lesen- allein die Vorstellung ist dermaßen krude… also nee… Aber ich finds toll, wie du das zusammengefasst hast 😀 echt, den Originalkram von HA könnte ich mir nicht geben!Daumen hoch!

  • Leszek

    In dem Buch geht es offenbar vor allem darum, zu versuchen Männer und Frauen in eine besonders starre Variante traditioneller Geschlechterrollen hineinzumanipulieren und Beziehungen, die auf echter gegenseitiger Anerkennung, Empathie und Authentizität beruhen, zu verhindern.Sowohl aus einer rationalen feministischen wie aus einer rationalen maskulistischen Perspektive natürlich ein unsägliches Werk.In den USA gibt es wohl tatsächlich erzkonservative und christlich-fundamentalistische Kreise, die auf dieses Buch abfahren. Für die gegenwärtige deutsche Gesellschaft, dürfte es zum Glück relativ ungefährlich sein. Marens Spott über das Buch ist sicherlich die angemessene Herangehensweise an den Inhalt.Zu der Passage:"Es sei ja auch allgemein bekannt, dass Männer weniger wegen dem Sex fremdvögeln als vielmehr wegen der Bewunderung. An alle mitlesenden Männer: Könnt ihr das bestätigen?"Im thematischen Kontext dieses Buches, welches unauthentische Beziehungs- und Kommunikationsformen favorisiert, ist das natürlich Quatsch. Haben wir es aber tatsächlich mit einer Beziehung zu tun, in der ein Beziehungspartner sehr wenig Anerkennung erhält, dann kann dies sicherlich in manchen Fällen ein begünstigender Faktor fürs Fremdgehen sein. Das steht ja nicht im Widerspruch dazu, dass es in anderen Fällen beim Fremdgehen nur um Sex geht – vermutlich kann es mehrere Motive dafür geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: