Tropes vs Women vs Assholes

Enthält drastische Sprache

Ihr werdet sicher alle gehört haben, was mit Anita Sarkeesian passiert ist, der Frau die den wunderbaren Vlog Tropes vs. Women betreibt, wo sie die typischen weiblichen Klischees, welche Frauen betreffen auseinandernimmt.

Dass sie nun vorhat die Serie auf Games zu erweitern, freut mich natürlich besonders.
Weniger hat mich gefreut zu hören, wie sie getrollt wird, nicht nur bei den üblichen Verdächtigen wie Youtube, sondern sogar ihre verdammte WIKIPEDIASEITE wurde infiltriert, sie wurde in der Beschreibung aufs übelste beschimpft und statt ihres Fotos wurde ein pornographisches Bild hochgeladen. Das ist bisher unerreicht.

Ruft euch bitte ins Gedächtnis dass sie keinen Holocaust an Männern und Gamern verüben will, sie will niemanden kastrieren, sie verharmlost keine männerrelevanten Themen.
Warum zum Geier sind die bloß so wütend, wenn sie Klischees bzgl Frauen in Videospielen analysieren will? Was ist das verdammte Problem?

Ist es weil sie eine „Fremde“ ist? Ich als Gamerin, die mithilfe von Leisure Suit Larry 1 tippen gelernt hat, sage: Fein, soll sie, ich freu mich drauf! Wahrscheinlich sind wir uns wieder mal in vielen Dingen einig. Oder ist es vielmehr, dass, trotzdem wir ja in einer so egalitären Gesellschaft leben, wo Frauen ja sogar bevorzugt werden (wenn man bestimmten Quellen glauben schenken darf) es trotzdem noch Dinge gibt, die Frauen nicht zu tun haben, die ein reines Männerding zu bleiben haben? Wie Fußballspielen, Boxen, Games oder eine Führungsposition? Es scheint fast so.

Und natürlich werden Frauen, die darob angegriffen werden, auf das widerlichste, sexistischste kleingemacht, durch solche Aktionen wie der o.g. wird ihnen signalisiert: „Weib, geh an deinen Platz zurück,wenn du weisst was gut für dich ist.“ Sie werden auf ihre körperliche Unterlegenheit hingewiesen und auf ihre höhere sexuelle Angreifbarkeit (oder habt ihr schonmal gehört, dass einem Heteromann mit Vergewaltigung gedroht worden ist?), es wird wieder und wieder auf die geistige Unterlegenheit gepocht, darauf, dass Frauen bloss aufpassen sollten, weil ihr Wohlergehen von dem Gutdünken der sie umgebenen Männer abhängig ist (was NICHT stimmt!)

Was verleitet also diese Männer dazu, so heftig auszuschlagen? Angst. Sie haben Angst vor uns.
Sie haben Angst, dass das was ihnen beigebracht worden ist nicht mehr stimmt, dass sie sich an eine Welt anpassen müssen, wo Frauen überall präsent sind. Frauen, diese mysteriösen Wesen, die man ja nie versteht. Mit denen ja auf eine ganz bestimmte Art umgehen und reden muss, weil sie ja so ANDERS sind.

Mir persönlich sind in meinem Leben (besnders online) haufenweise Männer begegnet, die, nachdem sie mein Geschlecht erfahren haben, nicht mehr in der Lage waren mit mir normal zu reden. Tausenden Frauen passiert das, online oder nicht. Ist das ihr Problem? Nein, es ist das Problem dieser Männer. Jungs, die Welt hat sich verändert und ihr werdet den Weg des Dodos gehen, wenn ihr euch nicht anpasst. Und dafür könnt ihr keine Bloggerin oder Feministin verantwortlich machen.
Nur euch selbst.

Advertisements

One response to “Tropes vs Women vs Assholes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: