GoT S4F3 Breaker of Chains Rant

So. Es ist also lt. den Machern von GoT keine Vergewaltigung wenn man eine trauernde Mutter gegen ihren Willen auf der Leiche ihres Sohnes bumst. Ok….

Warum nicht? Darum:

 

Well, it becomes consensual by the end, because anything for them ultimately results in a turn-on, especially a power struggle

(Quelle)

Ok, nochmal. Jaime hat Cersei nicht vergewaltigt, mehr noch, er könnte es gar nicht, weil es in der speziellen Natur ihrer Beziehung liegt, dass ALLES sie anmacht.

What the everloving FUCK! Also wenn das nicht Rape Culture im wahrsten Sinne des Wortes ist, dann weiß ich auch nicht. Und ich beziehe da noch nichtmal die flachen Huren Charaktere mit ein, die wir entweder freudigst erregt oder tief verletz(bar)t erleben, was aber nie irgendwie angesprochen wird, noch nichtmal bei Roz, weil, seien wir ma ehrlich hier, so unter uns douchebroes, sind ja nur doofe Nutten.

Offenbar ist HBO der Meinung, nun da so ziemlich alle lead actresses weitere unnötige Nacktszenen abgelehnt haben, müssen wir in jeder Folge mindestens ein williges Weibchen sehen, weil HBO seine (männlichen) Zuschauer offenbar für doof hält. „Moah, schon ne halbe Stunde um, wann kommen denn die Titten? Charakterentwicklung und Drachen sind LAAANGWEILIG!“ Und ist es da nicht schön, dass einer der wichtigen Nebencharaktere ein Bordell besitzt? Man muss nur ein bisschen glauben, dann schluckt man auch, dass mindestens 50% der wichtigen Dialoge in Kings Landing im Puff stattfinden. Weil das sind ja echte Kerle und so, ihr wisst schon, *zwinker*

Und genauso schön ist es, dass wir fast jede Folge bestaunen dürfen, wie eine Frau aufs widerlichste gequält, ermordet und oder verstümmelt wird, zuletzt ja das Exliebchen von Ramsay Snow. Und ja, das passiert auch Männern, aber nicht auf dieselbe Art und Weise.

Außer Theon natürlich, das wirkt dann groteskerweise schon fast wie ausgleichende Gerechtigkeit.

Es scheint mir die HBO Leute haben ein bisschen zuviel Spaß mit den Freiheiten, die ihnen diese durchaus sehr grausame Welt bietet.

 

Advertisements

6 responses to “GoT S4F3 Breaker of Chains Rant

  • Robin Urban

    Ich würde das gerne mehrmals liken. Ich bin so dermaßen angefressen wegen dieser Szene!!! Das hat zwar etwas gedauert (purer Schock), aber seit Freitag könnte ich nur noch kotzen. Das hat mir im Prinzip die ganze Serie versaut!!
    Ich schreib heut auch noch was drüber, wenn ich ausgenüchtert bin.

  • Game of Thrones – [positive Kritik not found] | robins urban life stories

    […] care”). EINE – VERGEWALTIGUNG. Ganz klar. Genauso klar ist die darauf folgende feministische Kritik. Aber nicht nur Feministinnen sehen das soso. Und selbst Idioten, die nicht kapieren, warum die […]

  • ketcar

    Ich hab nur die Pilotfolge gesehen. Danach war mir schon schlecht. Gruppenvergwaltigung als Drohung, gezeigte Vergewaltigung usw. Der Fokus liegt imho doch recht stark auf sexualisierter Gewalt als Machtmittel. Das versaut einfach alles.

  • Vinzenz

    „Offenbar ist HBO der Meinung, nun da so ziemlich alle lead actresses weitere unnötige Nacktszenen abgelehnt haben, müssen wir in jeder Folge mindestens ein williges Weibchen sehen, weil HBO seine (männlichen) Zuschauer offenbar für doof hält. “Moah, schon ne halbe Stunde um, wann kommen denn die Titten? Charakterentwicklung und Drachen sind LAAANGWEILIG!”“
    Ich verstehe ja, dass Titten für dich langweilig sind. Aber wieso sind Männer, wenn sie sich gerne Titten ansehen, doof? Ich meine, wo ist da der Zusammenhang? Was soll das?
    Und nur am Rande erwähnt, ich habe mal irgendwo gehört, dass CGI für die Wölfe und Drachen echt teuer sei (die beiden Units haben in den Credits jeweils ne eigene Seite). Da könnte es durchaus sein, dass aus Kostengründen mehr Titten als Drachen vorkommen.

    „Außer Theon natürlich, das wirkt dann groteskerweise schon fast wie ausgleichende Gerechtigkeit.“
    Das kingt etwas danach als sähsest du davor und zähltest mit, wieviel Brutalität pro Geschlecht gezeigt wird.

    @ketcar: „Der Fokus liegt imho doch recht stark auf sexualisierter Gewalt als Machtmittel.“
    Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Da können Männer auf die verschiedensten Arten umgebracht werden (es gibt sogar einen GoT-Death-Generator), manchmal aus reinem Machtinteresse, manchmal auch nur zum Spaß, alles kein Problem. Aber sexualisierte Gewalt, und auch noch gegen Frauen? Das geht gar nicht!

    • marenleinchen

      *Ich verstehe ja, dass Titten für dich langweilig sind. Aber wieso sind Männer, wenn sie sich gerne Titten ansehen, doof? Ich meine, wo ist da der Zusammenhang? Was soll das?*

      Ok, wir reden hier über die Verfilmung einer ausgesprochen weitläufigen Buchserie, viele Charaktere wurden zusammengefügt und teilweise Handlungsstränge ausgelassen oder drastisch gekürzt. Die Titten kommen nicht aus dem nirgendwo, sondern es gab Entscheidungen der Macher, bestimmte Aspekte wegzulassen zugunsten einer weiteren Bordellszene. Also ganz klar Titten statt Charakterentwicklung.

      *Das kingt etwas danach als sähsest du davor und zähltest mit, wieviel Brutalität pro Geschlecht gezeigt wird.*

      Inzwischen achte ich da mehr drauf. Das hat sich die Serie aber selbst erarbeitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: