Archiv der Kategorie: Ein kurzes Wort von unserem Sponsor

GoT S4F3 Breaker of Chains Rant

So. Es ist also lt. den Machern von GoT keine Vergewaltigung wenn man eine trauernde Mutter gegen ihren Willen auf der Leiche ihres Sohnes bumst. Ok….

Warum nicht? Darum:

 

Well, it becomes consensual by the end, because anything for them ultimately results in a turn-on, especially a power struggle

(Quelle)

Ok, nochmal. Jaime hat Cersei nicht vergewaltigt, mehr noch, er könnte es gar nicht, weil es in der speziellen Natur ihrer Beziehung liegt, dass ALLES sie anmacht.

What the everloving FUCK! Also wenn das nicht Rape Culture im wahrsten Sinne des Wortes ist, dann weiß ich auch nicht. Und ich beziehe da noch nichtmal die flachen Huren Charaktere mit ein, die wir entweder freudigst erregt oder tief verletz(bar)t erleben, was aber nie irgendwie angesprochen wird, noch nichtmal bei Roz, weil, seien wir ma ehrlich hier, so unter uns douchebroes, sind ja nur doofe Nutten.

Offenbar ist HBO der Meinung, nun da so ziemlich alle lead actresses weitere unnötige Nacktszenen abgelehnt haben, müssen wir in jeder Folge mindestens ein williges Weibchen sehen, weil HBO seine (männlichen) Zuschauer offenbar für doof hält. „Moah, schon ne halbe Stunde um, wann kommen denn die Titten? Charakterentwicklung und Drachen sind LAAANGWEILIG!“ Und ist es da nicht schön, dass einer der wichtigen Nebencharaktere ein Bordell besitzt? Man muss nur ein bisschen glauben, dann schluckt man auch, dass mindestens 50% der wichtigen Dialoge in Kings Landing im Puff stattfinden. Weil das sind ja echte Kerle und so, ihr wisst schon, *zwinker*

Und genauso schön ist es, dass wir fast jede Folge bestaunen dürfen, wie eine Frau aufs widerlichste gequält, ermordet und oder verstümmelt wird, zuletzt ja das Exliebchen von Ramsay Snow. Und ja, das passiert auch Männern, aber nicht auf dieselbe Art und Weise.

Außer Theon natürlich, das wirkt dann groteskerweise schon fast wie ausgleichende Gerechtigkeit.

Es scheint mir die HBO Leute haben ein bisschen zuviel Spaß mit den Freiheiten, die ihnen diese durchaus sehr grausame Welt bietet.

 

Advertisements

Zuviel der Ehre

Der von Ihnen geschätzte Blog hat tatsächlich einen Award ergattert!
Das Mono verlieh ihn mir netterweise 🙂 Danke dafür.
Ich danke ausserdem meiner Mutter, meinem Friseur und meinem Deutschlehrer aus der 7. Klasse!

Ziel dieses Awards ist wohl Blogs unter 200 Lesern bekannter zu machen, daher hab ich nun auch die Auflage, 5 weitere Blogs mit Awards zu beglücken.

Also, the Winners are (trommelwirbel):

-Die bezaubernde Onyx
-Die reizende Skye
-Das entzückende Khaos.kind
-Das köstliche Toastbrot Lu
-Und ebenfalls ego.konsum.kosmos (sehr sehr schön!)

Dankt mir nicht, ich habs gern getan! 🙂


Ode an Mineral Foundation

Oh Mineral Foundation, hell und fein,
bezaubernd und gut für die Haut.
Sie erscheint auf einmal so klar und rein,
auch wenn man mit dir ziemlich saut.


Ach möchten doch alle Make-up Junkies,
gerecht dein Loblied nur singen,
ich habe keinen Reim auf Junkies,
das tut sehr bescheuert jetzt klingen.

Ich möchte an dieser Stelle mal ein wenig praktische Lebenshilfe leisten.
Wenn ihr (wie ich) zickige Haut habt, die gern mal zu Pickeln und anderen netten Auffälligkeiten neigt, dabei ziemlich hell ist, und ihr keinen Bock habt auszusehen wie in den Schminktopf gefallen, ist Mineral Foundation das Produkt der Wahl.

Meine Haut verzeiht absolut keine Nachlässigkeiten, trotzdem könnte ich auch mal abends ins Bett fallen ohne mich abzuschminken und seh am nächsten Tag trotzdem nicht aus wie eine vielfältig belegte Pizza. Großartig!

Es wirkt sehr natürlich, macht keine Ränder und man kanns sehr schön mischen um auf den genauen Hautton zu kommen.
Das einzig blöde ist, dass es eine ziemliche Sauerei ist und man überall Puderreste hat. Von den Klamotten kann man das Puder aber schön abschütteln. Darüber hinaus hab ich mir angewöhnt, so feuchte Reinigungstücher neben dem Waschbecken zu deponieren.

Ich find es so ärgerlich, dass sämtliche Drogeriemarken dieses großartige, wie für mich geschaffene Produkt aus dem Sortiment genommen haben und ich jetzt doch tatsächlich Douglas beziehungsweise das Internet bemühen muss, während sie fleckiges, pickelverursachendes, viel zu dunkles Flüssigmakeup en masse rausbringen. Oder dieses fiese Mousse-Makeup, dass sich in den Poren sammelt und mit dem man nach ein paar Tagen aussieht wie ein Streuselkuchen. Grrr.